Mittwoch, 19. April 2017

Elektrische Busse für den öffentlichen Nahverkehr?

Dieses Foto haben wir als Souvenir aus Tel Aviv mitgebracht: am dortigen Busbahnhof steht ein Elektrobus beim Laden. Er holt sich gerade von oben seinen Strom mithilfe seines ausfahrbaren Kontaktbügels. Diese Busse der Tel Aviver Linie 4 werden im Linienverkehr eingesetzt und fahren bis zur Stadtgrenze Jaffa. Wir sind mitgefahren: sie bieten den normalen Komfort, fahren leise und haben das für Elektroantriebe typische kernige Drehmoment.

Wenn man zuhause im Internet recherchiert, dann findet man, dass das ganze gar nicht neu ist: Schon vor rund vier Jahren am 06.08.2013 berichtet Israelnetz über die Einführung dieser Elektrobusse: Die Fahrzeuge werden von einer chinesischen (!) Firma namens BYD gefertigt und BYD steht für "Build Your Dreams".

Zum Thema Innovationskraft hier noch ein ganz aktueller Link zum Handelsblatt: "In China fährt die elektrische Zukunft vor"

Aber auch Stuttgart muss sich nicht hinter dem etwas größeren Tel Aviv verstecken. Zwar wurde ein erster Versuch der SSB mit Brennstoffzellen-Bussen 2005 wegen zu hoher Kosten abgebrochen. Doch seit 2014 gibt es nach Information der Stuttgarter Nachrichten ein neues, anscheinend wirtschaftlicheres Projekt mit Brennstoffzellen-Hybrid-Antrieb.

Hoffen wir mal, dass dieses Projekt erfolreicher wird. Wäre schade, wenn man nur noch auf chinesisch innovativ träumen würde.