Samstag, 28. April 2012

Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrslärm Region Leonberg (AGVL) ...

... schrieb anläßlich des Tags gegen Lärm einen offenen Brief an die Staatssekrätrin Dr. Splett im Ministerium für Verkehr und Infrastruktur:

Das Anschreiben greift mehrere Anliegen auf: Es geht um Reduktion des Bahnlärms und eine Studie zu den daraus resultierenden Gesundheitsrisiken. Ferner wird darauf hingewiesen, dass sowohl Lärm- als auch Schadstoffbelastungen von den Autobahnen rund um Leonberg zunehmen und Grenzwerte verletzen. Die AGVL bittet die grüne Staatssekretärin sich für Umweltschutz einzusetzen.

 Ergänzend legt die AGVL zum Strassenlärm und der resultierenden Luftverschmutzung eine ausführliche und fachlich fundierte Analyse vor.

Interessant sind in diesem Zusammenhang auch noch folgende Unterlagen: Ergebnisse der Fluglärmmessungen in Ramtel Mai-Juni, 2011  und eine Presseverlautbarung der hessischen Grünen in ähnlicher Sache.

Wir freuen uns auf inhaltsreiche Antworten ...