Sonntag, 16. August 2009

Verkehrszählung

Heute war Kaiserwetter (wie man in Österreich sagt), das Thermometer zeigte am Nachmittag mehr als 30 Grad und unsere Prognose, dass heute - trotz Schulferien - viele Fahrradfahrer zwischen Silberberg und Leonberg unterwegs sein werden, wurde in beeindruckender Weise bestätigt. Schon zwischen 8.00 und 9.00 Uhr morgens wurden die ersten 20 Fahrradfahrer Richtung Silberberg registriert.

Einen herzlichen Dank an dieser Stelle auch an alle, die heute gezählt haben. Wir hatten gestern innerhalb von 10 Minuten spontan eine 11-stündige Verkehrszählung auf die Beine gestellt!

Und am Ende unserer Aktion hatten wir sagenhafte 742 Radfahrer gezählt, davon 401 in Richtung Silberberg und 341 in Richtung Leonberg. Zwischen 11.00 und 12.00 Uhr waren alleine Richtung Silberberg 72 Radfahrer unterwegs, das ist mehr als ein Radfahrer pro Minute!! Damit waren heute mehr Radfahrer als Autos (ingesamt 662, davon 298 Richtung Silberberg und 364 Richtung Leonberg) unterwegs. Fußgänger und Jogger und sonstige Fahrzeuge, wie Wohnmobile, Traktoren, Pferdewagen (2) und Motorräder fielen im Vergleich dazu kaum ins Gewicht.

Dies bestätigt unsere Annahme, dass die Wasserbachstraße am Wochenende eine der Hauptachsen in Richtung Nordschwarzwald sein dürfte. Kein Wunder, denn es gibt kaum eine Radtourenempfehlung in diese Richtung, die nicht über die Wasserbachstraße führt. Unsere Zahlen veranschaulichen überdeutlich, dass ein Radweg auf dieser Verbindungsstraße dringend benötigt wird.

Dass bei durchschnittlich 136 Verkehrsteilnehmern pro Stunde auf einer so schmalen und im Brückenbereich unübersichtlichen Straße das Risikopotential hoch ist, konnten einige unserer Zähler mit eigenen Augen beobachten: Es gab einige brenzlige Situationen und Beinahe-Unfälle, gerade im Brückenbereich. Muss es erst Tote geben, bevor etwas geschieht?