Samstag, 15. August 2009

Ortstermin unter der Autobahnbrücke

Am heutigen Samstag, 15.August, traf sich die Fuß- und Radweggruppe zum Ortstermin unter der Autobahn - selbstverständlich per Rad oder zu Fuß.



Bärbel Schwarz hatte auch Her
rn Keppler (auf dem Bild beide im Gespräch), den Besitzer des Bauernhofs, der direkt an die Brücke angrenzt und dem aufgrund des absurden Fahrbahnverlaufs jede Nacht die aufgeblendeten Scheinwerfer der nach Silberberg fahrenden Autos das Wohnzimmer erhellen, zu unserem Termin eingeladen.

Herr Keppler erzählte uns auch, dass er dem Regierungspräsidium ein Stückchen Land kostenlos angeboten hatte, dann hätte man die Strasse von der Brücke aus geradlinig nach Silberberg führen können. Das RP hat das großzügige Geschenk abgelehnt, die Straße wäre dann nämlich um 20 m länger geworden.



Anhand einer Luftbildaufnahme und der Kartierung über den Verlauf des geplanten Radweges sind wir die Strecke abgegangen. Von Silberberg kommend ist das Einfädeln auf den Radweg problemlos möglich und auch aus Leonberg kommend ist das Queren der Fahrbahn relativ unproblematisch, da der Straßenverlauf hier gerade und übersichtlich ist.

Mehr als unglücklich gewählt ist allerdings die Stelle, an der man von Leonberg kommend auf den Radweg wechseln soll, denn diese liegt genau hinter einer langgezogenen, leichten Rechtskurve. Hier kann weder der Radfahrer sehen, ob von hinten ein Auto kommt, noch kann ein von hinten kommender Autofahrer rechtzeitig bremsen. An dieser Stelle muss die Planung ganz klar nachgebessert werden. Dass Herr Keppler, dem das dafür nötige Grundstück gehört, sich der Stadt gegenüber auch nochmal so großzügig zeigt, darf bezweifelt werden.

Am morgigen Sonntag prophezeit der Wetterbericht schönes Wetter und wir prophezeien viele Radfahrer, die auf der Wasserbachstraße zwischen Leonberg und Silberberg unterwegs sein werden. Wir haben daher beschlossen morgen eine Fahrrad-Verkehrszählung durchzuführen. Schau mer mal, was dabei herauskommt.